FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRSS Feed

Als ob es nicht schon genug wäre, was ich so "herstelle"....nein, seit Jahren schreibe ich auch immer wieder mal Geschichten oder seltsame Gedichte. In der letzten Zeit gesellen sich Bilder und Gedichte zueinander. Mal ist das Bild zuerst da, mal das Gedicht. Irgendwann kreiselt eine Zeile durch meinen Kopf und dann geht es los! Lustigerweise entsteht die Story dann von ganz allein und ich weiß im Anfang nie wo ich am Ende landen werde. So sind im Laufe der letzten zwei Jahre Unmengen von kuriosen Geschichten -meist gereimt- entstanden.

Eine winzige Auswahl stelle ich hier mal rein. Wer mehr lesen will, der melde sich bei mir. E-Mail ist ein wunderbares Medium..... 

Wunder gibt es immer wieder

Fischbein oder Wunder gibt es immer wiederDem Huhn gelang bei Nacht die Flucht

aus einer Geflügelzucht

es lief und keuchte über'n Deich

und stand dann da am großen Teich.

Das Huhn sah nun das viele Wasser

und seine Augen wurden nasser.

"Wenn ich doch nur schwimmen könnt'

-doch das ist Hühnern nicht vergönnt!

Weiterlesen...

Der Flughund

Flughund

 

 

 

 

 

 

 

Da gab's einen türkisen Hund,

der lebte faul und ungesund

inmitten einer großen Stadt,

die nicht viel Tobefläche hat.

Beim Gassigeh´n im Abendrot

fand er 'n Vogel, der war tot.

Dem zupft er dann die Federn aus

und nimmt sie alle mit nach Haus.

Weiterlesen...

D.I.Y. Das Schnörkeltier

D.I.Y.

Das Schnörkeltier

 

 

 

Das Schnörkeltier, das Schnörkeltier

das hängt blöd rum von neun bis vier.

Und zwar weil es verheddert ganz

schlimm doll in seinen Schwanz.

Da hängt's nun rum, das arme Vieh-

so lang war ihm die Zeit noch nie.

Und es hat viel Zeit nachzudenken

wie es -ohne ihn zu kränken-

Herrchen mal die Meinung sagt.

Obwohl er schon genug geplagt

mit der Erfüllung seines Wunsches

(gesell'ge Runde – voll des Punsches!)

 „Mal ein Tier -ruhig ganz exotisch-

aber bitte nicht neurotisch.“

Weiterlesen...