FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRSS Feed

ZahntierDieses Zahntier ist die Kombination aus einem Stück Ochsenschwanzknochen und zwei Wildschweinzähnen.

Der Ochsenschwanzknochen stammt noch aus einer Suppe von Weihnachten 2007. Er und seine Brüder wurden von mir liebevoll und sehr individuell zu diversen Objekten verarbeitet.

Die Wildschweinzähne sind mir sozusagen zugelaufen. Ich persönlich finde Jagd ja gruselig, aber sie und weitere "Gebeinteile" von Wildtieren sollten bei der Auflösung einer Wohnung in einem Jagdrevier auf den Müll.....Das konnte ich irgendwie nicht ertragen - und so stelle ich im Laufe der Jahre immer mal wieder ein kleines Denkmal her.

Falls Sie mehr sehen wollen: in der Galerie sind unter "Knochen" noch diverse Schulterblätter, Rehunterkiefer, Beinknochen und Sonstiges zu sehen, die ich überarbeitet habe.

Wie kommt man auf so eine Idee?

Mit Knochen zu arbeiten? Die erste Serie vor vielen Jahren hieß "Stone & Bone"....."Ich schwöre Stein und Bein!" -woher dieser Ausspruch abgeleitet wird, weiß ich zwar nicht, aber vielleicht bezieht es sich auf andere Formulierungen, die Schwüre auf die Grabstätten der Ahnen bezeichnen. Auf alle Fälle waren Steine und Knochen schon in grauer Vorzeit Materialien, die auch zur Herstellung von Alltagsgegenständen genutzt wurden. Steine und Knochen wurden bearbeitet und sowohl als Werkzeug und Waffen, aber auch als schmückendes Beiwerk eingesetzt.

Weiterlesen...